T Cooper, Allison Glock-Cooper – Changers – Drew

Technische Daten:

ISBN: 978-3440143629
Seiten: 352
Erscheinungsjahr: 2015

Am ersten Highschooltag erwacht der 14-jährige Ethan plötzlich als junges blondes Mädchen. Seine Eltern erklären ihm, dass er ein „Changer“ ist. Wie sein Vater gehört er einer Gruppe von Menschen an, die sich während ihrer Schulzeit viermal in eine andere Person – Junge oder Mädchen – verwandeln, bevor sie eine feste Identität wählen. Seine erste Identität als „Drew“ ist für Ethan nicht leicht: Sie muss sich mit den Regeln der Changers vertraut machen, verliebt sich und muss für diese Liebe kämpfen. Was werden die Gegner der Changers unternehmen? Und ist die Organisation, die sie unterstützt, wirklich so gut? Die wichtigste Frage aber lautet: Wer wird „Drew“ am Ende sein?

Das Buch hatte mich wegen seinem Cover angesprochen, als ich es in die Hand nahm und es sich um soeine Geschlechtertausch-Geschichte ging war ich hin und weg. Die Geschichte an sich hat mir auch beim Lesen gut gefallen. Drew ist mir sympatisch, obwohl sie sich doch ziemlich schnell an ihr Schicksal gefügt hat − zumindest schneller als ich gedacht habe. Natürlich gibt es einen bösen Gegenspieler, der das „Große Ganze” in Frage stellen muss.

Ich bin gespannt, was in dieser Hinsicht in den drei weiteren Teilen noch passieren wird und hoffe sehr, dass da noch etwas Unvorhergesehenes geschieht.

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *