Güney Dal – Europastraße 5

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/11812490/
ISBN: 978-3886530342
Seiten: 253
Erscheinungsjahr: 1994

Eine tragikkomische Reise quer durch Europa, von Berlin nach Istanbul: Salim Yanarca muss den Leichnam seines illegal eingereisten Vaters wieder in die Türkei schaffen.
Ein modernes Abenteuer auf der Schicksalsstraße der Türken, die in Deutschland leben.

Der Anfang war wieder Interessant: Der Vater stirbt, die Reise wird vorbereitet, Urlaub wird genommen uswusf. Zwischendrin die Gedanken der Frau des Protagonisten, die nicht ganz Richtig im Kopf ist. Ich mag ja Menschen mir Knacks, aber die ging mir mit der Zeit ziemlich auf die Nerven, vielleicht weil sie Stimmen hörte und ihre Augen außerkörperliche Erfahrungen machten. Nicht mein Fall, nach 100 Seiten abgebrochen.

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *