Peter Bichsel – Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/13086703
ISBN: 978-3518390672
Seiten: 73
Erscheinungsjahr: 1996

Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen ist die heute als klassisch geltende Sammlung von Lesestücken, mit der dem Autor etwas für seine und unsere Zeit Einmaliges gelungen ist: auf lakonische, fast emotionslose, genau beobachtende und dabei dennoch anrührende Weise alltägliche Begebenheiten aufzuzeichnen und ihnen Geschichten zu „entnehmen“, von denen jede die Welthaftigkeit und Tiefe eines Epos besitzt.

Diesen 21 Kurzgeschichten fehlte genau das, was ich an Geschichten mag: Charaktere, über die man mehr erfahren möchte, mit Hintergrund, spannender Story und Leichen im Keller. In ihrer Flachheit haben sie jedoch aufgezeigt, dass das Leben nun mal so ist. Und im Vergleich, wie flach ist mein Leben? Oder Deins? Weist uns dieses Buch nicht förmlich darauf hin, dass wir nur einmal leben und daher genau das tun sollten? #YOLO

Ich muss aber sagen, dass mir die Titelgeschichte am besten gefallen hat. Bei den anderen Geschichten bin ich nicht so gut reingekommen. Das liegt jedoch weniger an Herrn Bichsel soldern eher am Genre der Kurzgeschichte.

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Zurück zur Übersicht: Liste der 1000 Bücher

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *