Saroo Brierley – Mein langer Weg nach Hause

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/12983941/
ISBN: 978-3548375632
Seiten: 256
Erscheinungsjahr: 2014

Durch einen dramatischen Zufall wird der fünfjährige Saroo von seiner Familie getrennt und landet am anderen Ende Indiens auf den Straßen von Kalkutta. Wochenlang schlägt sich der kleine Junge alleine durch, bis ihn ein Waisenhaus aufnimmt und zu Adoptiveltern nach Australien schickt. Fünfundzwanzig Jahre später macht sich Saroo mit Hilfe von Google Earth auf die Suche nach seiner leiblichen Familie. Das Unglaubliche passiert: Er findet ein Dorf, das dem Bild in seiner Erinnerung entspricht – und macht sich auf den Weg …

Was für eine unglaubliche Geschichte! Ich kann gar nicht genau sagen wieso, aber ich kann mir das Leben und die Orte, die Saroo auf seiner Odyssee gesehen hat, bildlich sehr gut vorstellen. Auch wenn man bei dieser Art Geschichte schon weiß, wir die ausgeht habe ich Seite um Seite gefressen. Ich vermag mir nicht vorzustellen, halb Indien mit Hilfe von Google Earth abzusuchen. Das macht das Leben von Saroo zu einem modernen Märchen.

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *