Melody Carlson – Mein total normales Tagebuch

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/11504537/
ISBN: 978-3894377687
Seiten: 237
Erscheinungsjahr: 2002

Ein Tagebuch eines 16-jährigen Mädchens, welches mit den Irrungen und Wirrungen ihres jungen Lebens zurecht kommen muss… und dafür ihr eigenes Rezept zu haben scheint.

Ich war ein wenig enttäuscht von dem Buch. Erwartet hatte ich einen Tagebuchroman, bei dem man nicht viel denken muss. Genau das ist herausgekommen…jedoch mit dem Zusatz, dass es den Leser dazu animieren soll in Gelübde abzulegen, bis zur Hochzeit keusch zu leben. Im Zusammenhang mit Sex und Verabredungen gibt es nur eine logische Folge: Probleme. Enden tut die Geschichte mit einer persönlichen Nachricht der Protagonistin an den Leser und folgender Vorlage:
„Ich, ________________, gelobe vor Gott heute, am ___________, dass mein Herz ihm gehört. Ich gelobe, dass ich mit seiner Hilfe bis zum Tag meiner Hochzeit auf Sex verzichte.
___________________
Unterschrift“

Genau. Und damit sind alle Probleme dieser Welt gelöst. YOLO ist vielleicht nicht der Weg, den ein pubertierendes Mädchen gehen sollte. Dieser kann allerdings auch nicht richtig sein…

Zurück zur Übersicht: Rezensionen bis 2014

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *