James Bowen – Ein Geschenk von Bob

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/12974074
ISBN: 978-3404608461
Seiten: 184
Erscheinungsjahr: 2014

Der Winter 2010 ist ungewöhnlich hart in England. Im Dezember gibt es heftige Blizzards, selbst in London liegt Schnee und es ist bitter kalt- schlechte Voraussetzungen für einen Straßenmusiker! Schon bald wird das Geld knapp. Während die Londoner hektisch und spürbar in Feierstimmung durch die vorweihnachtlich erleuchtete Innenstadt hasten, ringt James um seine Einkünfte, um wenigstens Strom und Gas zu bezahlen. Ganz zu schweigen von Weihnachten, das er eigentlich noch nie mochte. Er ist der Verzweiflung nahe, doch wie so oft wird Bob ihn überraschen.

Das Buch hat wirklich Weihnachtsstimmung gemacht… hätte ich es mal im letzten Jahr gelesen. Aber auch so war es genau das Richtige für einen faulen Samstag Vormittag. Es ist einfach ein Buch zum gut fühlen, mit ein Bisschen Pipi-in-die-Augen. Nur durfte der Leser noch nicht daran Teilhaben, wie es mit James und Bob nach dem ersten Buch weitergeht. Das würde mich doch sehr interessieren und wie der Medienrummel bei beiden ankommt, wie die das überleben.

Freuen wir uns auf das zweite und für mich letzte Buch.

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *