Detlef D! Soost – Heimkind – Neger – Pionier

Technische Daten:

Bookcrossing: http://www.bookcrossing.com/journal/12864996
ISBN: 978-3805207911
Seiten: 220
Erscheinungsjahr: 2005

Er tanzt mit Leib und Seele. Er ist unerbittlich mit sich und seinen Schülern. Hart, aber gerecht zegt Detlef D! Soost, seit „Popstars“ Tanzcoach der Nation, wie man es ganz nach oben schafft – mit eisernem Willen und unermüdlicher Arbeit.
D! – Vom Heimkind zum Medienstar. Die Erfolgsgeschichte eines Mannes, der seiner Herkunft trotzt, alle gesellschaftlichen Wiederstände überwindet und nie aufgehört hat, für seine Träume zu kämpfen.

Einen wirklichen Grund die Biografie zu lesen gab es eigentlich nicht. Popstars habe ich nicht mehr so richtig mitbekommen, mittlerweile kennt man den guten Mann ja eher von Biggest Loser. Ein bisschen cool fand ich Detlef D! Soost jedoch schon immer.
Das Buch war solala, eingequältes „Okay“. Ich weiß nicht, ob es an meinet Vorliebe für Drogenbücher liegt, aber mich wundert, dass es keine Drogengeschichten gab, geschweige denn andere Vergehen. Ob es wirklich so war, unter Künstlern in den 90ern.
Das Tüpfelchen auf dem i hat einfach gefehlt…

Zurück zur Übersicht: Rezensionen 2015

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *